Gesundheit für Sie

Mikronährstoffe für die Gesundheit

Definition: Orthomolekulare Medizin

Der Begriff „orthomolekular“ – wörtlich übersetzt – die „die richtigen Moleküle“ – oder sinngemäß: „die richtigen Vitalstoffe“ wurde von dem amerikanischen Biochemiker Professor Dr. Linus Pauling (1901 – 1994) geprägt. Der zweifache Nobelpreisträger formulierte bereits 1968 das grundsätzliche Prinzip: „Orthomolekulare Medizin dient der Erhaltung guter Gesundheit und der Behandlung von Krankheiten durch die Veränderung der Konzentrationen von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden sein sollten und für die Gesundheit erforderlich sind“.

Jeder Mensch ist also auf die regelmäßige und ausgewogene Zufuhr der Mikrovitalstoffe in den jeweiligen Mengen angewiesen, die sich üblicherweise in den Zellen seines Körpers befinden sollten. Nur so ist die Voraussetzung für einen störungsfreien Stoffwechselablauf und eine optimale Leistungsfähigkeit des menschlichen Organismus sichergestellt. So liegt der zentrale Wirkungsbereich der Orthomolekular Medizin neben der Vorbeugung von Krankheiten auch in der therapiebegleitenden Gabe von Mikrovitalstoffen im Krankheitsfall.

Warum Mikronährstoffe)?

In den letzten hundert Jahren hat sich unsere Ernährung stark verändert, von der Nahrungszusammensetzung bis hin zu den Stoffen, die die Nahrungsmittelindustrie einsetzt. Des Weiteren hat sich unser Bewegungspensum extrem gesenkt.

Die heutige Verarbeitung und Lagerung unserer Nahrung entzieht ihr wichtigste Inhaltsstoffe und macht sie fast zu „Nullnummern“. Aber auch das Auslaugen der Böden führt dazu, dass die Nahrung nicht mehr die Nährstoffe beinhaltet wie noch vor 200 Jahren.

Ärzte schätzen, daß 80% aller Krankheiten ernährungsbedingt sind:

  • 50 – 70 % aller Krebsarten
  • Bluthochdruck
  • Herzinfarkt
  • Herzkreislauferkrankungen
  • Allergien
  • Karies
  • Gefäßerkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • chronische Gallen- und Lebererkrankungen
  • Schwierigkeiten mit der Atmung
  • Magen- und Darmgeschwüre

In allen Lebensabschnitten benötigen wir Mikronährstoffe, mal mehr mal weniger, aber fast immer führen wir uns über unsere tägliche Nahrung zu wenig Mikronährstoffe zu.

Bioverfügbare Vitalstoffe

Jeder Organismus, ob Mensch oder Tier, benötigt lebensnotwendige Nährstoffe. Dazu zählen Aminosäuren, Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Fette (Omega 3 und 6).

Was heißt bioverfügbar?
Bioverfügbare Vitalstoffe wie Vitamine, Mineralien und Spurenelemente werden vom Körper vollständig aufgenommen und halten so Immunsystem und Stoffwechsel in Schwung. Nicht nur wir Menschen, auch unsere geliebten Tiere, benötigen Vitalstoffe für einen optimal funktionierenden Stoffwechsel und ein intaktes Immunsystem. Ein starkes Immunsystem ist die Basis für Wohlbefinden, Fitness und Vitalität.

Für Lebensenergie, Lebensfreude und Leistungsfähigkeit sind Vitalstoffe für uns und unsere Tiere unverzichtbar.

Möchten auch Sie ihr Tier optimal mit Nährstoffen versorgen oder möchten Sie ihrem eigenen Körper etwas Gutes tun? Schreiben Sie mich an, ich berichte Ihnen gerne von meinen Erfahrungen.

Einfach eine E-Mail an: Yvonne Charlier